2014 rief der „Islamische Staat“ im Irak ein Kalifat aus, was viel Leid und Gewalt für die Menschen mitbrachte. Leid und Gewalt, welches die Familie Hussein 2016 dazu bewegt hat, mit drei Kindern nach Deutschland zu fliehen. Dies war nicht einfach für sie, gerade weil das 3. Kind der Familie seit seiner Geburt behindert ist. Die Familie Hussein lebt seit April 2016 in Tettnang und wird durch die Familie Janke betreut. Kennengelernt haben sich die beiden Familien über eine andere Flüchtlingsfamilie. Heute gehen die Familien wie Freunde miteinander um. Sie besuchen sich, trinken Tee, essen und feiern Geburtstage miteinander. Die Familie Hussein hat viel mit und durch Familie Janke gelernt und kommt nun mit den alltäglichen Herausforderungen in Deutschland gut zurecht. Natürlich waren manche Dinge für die Familie aus dem Irak zu Beginn gewöhnungsbedürftig. Im Irak ist Alkohol oder öffentlich Zuneigungen zu zeigen, wie zum Beispiel Küssen, nicht erlaubt, ebenso gab es dort keinen Post-boten, der klingelt und Pakete abgibt. Die Familie hat sich in Tettnang gut eingelebt. Sie mögen Tettnang und besonders das Schloss. Die Kinder gehen gerne zur Schule und haben Freunde gefunden. Wirkliche Not hat die Familie nur aufgrund ihrer aktuellen Wohn-situation. Sie wohnen momentan in einer 3,5-Zimmer-Wohnung. Die Wohnung ist im 1. Stock und nicht behindertengerecht, was auf Dauer kein tragbarer Zustand ist. Leider sind bisher alle Versuche, selbst eine Wohnung in Tettnang zu finden, gescheitert. Die Familie Hussein wünscht sich einen mutigen Vermieter, der ihnen eine Chance gibt – für sich und ihre Kinder, denn im November 2018 hat die Familie Hussein nochmals Nachwuchs bekommen, so dass sie nun zu sechst sind.

Sind Sie Vermieter und möchten Sie der Familie Hussein helfen? Dann kontaktieren Sie am besten Michael Bienias von der Stadt Tettnang. Gemeinsam mit dem Herein-Projekt der Caritas bietet die Stadt Ihnen als Vermieter Unterstützung an. Kontakt: Stadt Tettnang, Michael Bienias, Tel. 07542/510-126 oder Caritas, Lea Kopittke, Tel. 0176-13625656.

Nur gemeinsam werden wir das schaffen. Gehen wir es an!