Sprachkursoffensive: Seit September 2022 können geflüchtete Menschen Deutsch lernen

In Tettnang wurden seit Beginn des Ukraine-Kriegs mehr als 250 Geflüchtete aufgenommen. Viele davon sprechen kein Deutsch und nur gebrochen Englisch. Sprache ist für die Integration, das Leben vor Ort und die Verständigung enorm wichtig. Da leider in der Region das Sprachkursangebot sehr begrenzt ist, hat sich das Integrationsteam der Stadt Tettnang und das Integrationsnetzwerk Tettnang (InTT) dazu entschieden, hier vor Ort in Tettnang Sprachkurse anzubieten.

Deutsch lernen hilft der Integration

Mitte September 2022 starteten die ersten fünf Sprachkurse mit durchschnittlich 4-5 Unterrichtsstunden pro Woche. Drei Kurse finden vormittags statt und zwei werden nachmittags angeboten. Durchgeführt werden die Kurse von professionellen Sprachlehrern, mit dem Ziel, die Teilnehmer auf die Prüfung für eine A1-Sprachzertifizierung vorzubereiten.

Finanziert durch Spendengelder des InTT

Die Sprachlehrer und Lernmedien werden durch Spendengelder des Integrationsnetzwerk Tettnang finanziert. In Summe werden dafür ca. 7.500 € investiert. Die Kurse sind für die Teilnehmer kostenlos. Sie müssen lediglich einen Eigenanteil von 10 € leisten.

Zunächst laufen die Sprachkurse bis Dezember 2022, eine Fortführung bis Ostern 2023 ist bereits in Planung. Die meisten Teilnehmer kommen aus der Ukraine und sind dankbar über die Gelegenheit, einen Sprachkurs vor Ort in Tettnang besuchen zu können. Die noch freien Plätze wurden an weitere Menschen mit Migrationshintergrund vergeben, die bisher keinen Deutsch- oder Integrationskurs besuchen konnten.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals für die vielen Geldspenden, ob von Einzelpersonen, Vereine, Schulklassen oder Unternehmen. Durch Ihre Spenden können wir gemeinsam solche Maßnahmen anbieten!

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner